Sportangebote

Seniorensport

Neben unseren Boxern treffen sich immer Dienstags von 10.00 – 11.00 Uhr hier bei uns im Trainingszentrum unsere sportlichen Senioren.
10 – 15 sind es an der Zahl und ihnen ist es lieber wir sprechen vom „zweiten Frühling“, denn so sind sie auch. Inmitten ihrer zweiten und besten Lebenshälfte. Eine Stunde lang wird unter der Leitung von Frank Beil an den Fitnessgeräten trainiert. Sie laufen, radeln, stemmen Gewichte, dehnen und entspannen sich.



Boxen Fitness

Jeden Mittwoch und Freitag von 17.00 – 19.00 Uhr trainieren unsere aktiven Boxer und unsere Fitnessdamen hier in Dietzhausen. Um sich zu erwärmen wird in der angrenzenden Turnhalle zusammen Basketball oder Fußball gespielt. Die Boxer verfeinern ihre Fertigkeiten dann unter der wechselnden Anleitung von Thomas Schilling und Stefan Regenspurg. Unsere Fitnessdamen werden von Thomas Schilling fachmännisch angeleitet und sollte er mal nicht da sein, sind sie schon so ein eingespieltes Team, dass es auch mal ohne Trainer geht.



Sportprojekt „Grenzenlos"

Stützpunktarbeit Sportprojekt „Grenzenlos"

 

Seit mehreren Jahren unterbreitet der Boxring 90 Suhl e.V. in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen, Kindern und Jugendlichen im Wohngebiet Suhl- Nord, mit dem Sportprojekt „Grenzenlos“ eine Vielzahl an sportlichen Angeboten.

Die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen, die


oftmals aus sozial schwachen Familien kommen, werden erfolgreich in den Sportarten Boxen, Fußball, Handball, Gewichtheben sowie im allgemeinen Sport wie Tischtennis, Federball, Tennis, Hockey gefördert.

Das Wohngebiet entwickelt sich seit 1989 zu einem Schwerpunktgebiet innerhalb von Suhl. Viele Anwohner sind von Arbeitslosigkeit betroffen und deshalb sind Alkoholismus und Aggressivität bei Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen auch in einer kleinen Stadt wie Suhl weit verbreitet.

Durch die Arbeit unserer ehrenamtlichen Trainer, mit den Kindern und Jugendlichen, möchten wir ihnen verschiedene Werte des Lebens und des Alltages vermitteln. Gemeinsam werden Themen erarbeitet, wie die Einhaltung von sportlichen und alltäglichen Grundregeln und auch Teamgeist. Themen wie positives Denken, Ehrlichkeit, Loyalität, Offenheit, der natürliche Umgang mit Mitmenschen und gegenseitige Rücksichtnahme stehen hierbei im Vordergrund. Ein großes Augenmerk liegt hierbei auch in der präventiven Arbeit zur Vermeidung von Straftaten, straffällig gewordene Kinder- und Jugendliche haben in unserem Verein die Möglichkeit Sozial- und Gerichtsstunden abzuleisten und sich so in den Verein einzubinden.

In den Gruppen geht es uns nicht um Höchst- oder Bestleistungen, sondern darum die eigenen Grenzen auszuloten und Anerkennung zu finden, die oftmals im Elternhaus fehlen. Die Jungen und Mädchen sollen lernen mit gesetzten Grenzen, ob im alltäglichen oder sportlichen Bereich vernünftig umzugehen, den eigenen Möglichkeiten zu vertrauen und sich selbst zu akzeptieren.

 

Das Projekt hat natürlich auch etwas mit Fairplay und Chancengleichheit im Alltag, Training, Freizeit, in der Schule und im Beruf zu tun. Denn die Nichteinhaltung von Regeln kann durchaus zu einer Benachteiligung gegenüber ihren Mitmenschen führen.

In Gesprächen mit unseren Sportlern wird natürlich auch darüber diskutiert was Erfolg für jeden einzelnen und auch die Gruppe bedeutet. Sie sollen lernen, dass Erfolg im Sinne des Fairplay wichtiger ist, als ein Erfolg um jeden Preis.

Freizeitangebot

Das Sportprojekt „Grenzenlos“ lädt alle Mädchen und Jungs zu einer sportlichen Freizeitbeschäftigung in der Sporthalle „Schneekopfstraße“ ganz herzlich ein.

 

Unsere Trainingszeiten sind:

Montag

14:30 – 16:00 Uhr

Freizeitsport für die Kleinen

 

17:30 – 19:00 Uhr

Volleyball

 

 

 

Dienstag

17:30 – 19:00 Uhr

Fußball

 

 

 

Mittwoch

14:00 – 16:00 Uhr

Handball

 

17:30 – 19:00 Uhr

Allgemeinsport (Tischtennis, Federball,
Basketball, Volleyball, Hockey)

 

 

 

Donnerstag

15:30 – 17:30 Uhr

Boxen Jungs und Mädchen

 

 

 

Freitag

13:00 – 15:00 Uhr

Gewichtheben in der Jena Plan Schule

 

Wir freuen uns darauf, euch bei einer der angebotenen Trainingseinheiten begrüßen zu können.

Unterstützt wird das Projekt durch:

Suhler Sportbund e.V.

die Insel

Jugendring (Gabi Schiller)

Jugendhilfeverein „Fähre“ e.V.

Thüringer Oberlandesgericht Soziale Dienste in der Justiz- Außenstelle Suhl